Österreichs Fenster in die eSports Welt

Archive for Juli, 2019

WINSTAG DIENSTAG: Wir verlosen Steam Vouchers!

eSports.at macht den Dienstag zum Winstag. Schaut jede Woche bei uns vorbei, um mit ein bisschen Glück tolle Preise abstauben zu können! Diese Woche im Gewinntopf: 1×2 Steam Vouchers im Wert von je 25 Euro!

JETZT GEWINNEN!

Das Gewinnspiel ist leider schon abgelaufen. Herzliche Gratulation an unsere Gewinnerin Isabella!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Veranstalter des Gewinnspiels ist Magenta (T-Mobile Austria GmbH), Rennweg 97-99, 1030 Wien. Zeitraum des WINSTAG DIENSTAG ist immer eine Woche, jeweils von Dienstag bis Dienstag. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab Vollendung des 14. Lebensjahres. Die Ermittlung der GewinnerInnen erfolgt durch Losentscheid aufgrund des Zufallsprinzips. Die gezogenen GewinnerInnen werden auf der Facebook-Seite von eSports.at (https://www.facebook.com/eSportsAT) bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die Teilnahmebedingungen für Magenta Gewinnspiele, abrufbar unter https://www.magenta.at/pdf/Allgemeine-Teilnahmebedingungen-fuer-Gewinnspiele.pdf

Fortnite Weltmeister „Aqua“ macht Österreich zum eSports-Aushängeschild!

Der Hype um Fortnite Weltmeister „Aqua“ reißt nicht ab. Wenige Stunden nach seinem WM-Sieg im Duo gemeinsam mit Emil „Nyhrox“ Bergquist explodierte nicht nur das Konto von David „Aqua“ Wang, sondern auch die Follower-Zahlen seiner Social Media Kanäle. Der erst 17-jährige Österreicher teilt sich mit seinem Teamkollegen unglaubliche 2,69 Millionen Euro Preisgeld. Medien aus aller Welt überschlagen sich seit dem Wochenende mit Lobeshymnen auf „Aqua“.

Standard widmet Aqua den „Kopf des Tages“

Ganz egal, welches Online-Portal oder welche Zeitung man derzeit öffnet: Mit großer Gewissheit lacht „Aqua“ uns entgegen:

VCA lädt zum Super Smash Bros. Ultimate Spektakel!

Am Wochenende erreicht der Super Smash Hype in Österreich ein neues Level. Die VCA (Vienna Challengers Arena) veranstaltet am 27. Juli 2019 unter der Schirmherrschaft von Coca-Cola eine Turnierreihe. Am Wochenende startet der zweite Event-Tag.

Monatliches Turnier-Format

Bereits zum zweiten Mal ruft die VCA die besten Super Smash Bros. Ultimate Spieler Österreichs auf, sich zu matchen. Als Location dient das Renaissance Hotel Wien. Eine Änderung gibt es beim Namen des Turniers: Nach dem Einstieg von Coca-Cola als Sponsor trägt das eSports-Format nun den Namen „Coca-Cola Breakpoint Ultimate“.

Finale im Rahmen der Vienna Comic Con

Die Besten matchen sich dann schließlich im November auf der VCA im Rahmen der Vienna Comic Con. Aber bereits am Wochenende geht es um 300 Euro Preisgeld. Wenn auch du einer der 64 TeilnehmerInnen sein willst, melde dich am besten gleich an unter https://www.challengersarena.com/de/highlights.html!

SSBU Turnier VCA Grafik VCA
Fotos: VCA

Austrian Force im Sommergespräch!

Weiter geht es mit der eSports-Reise durch Österreich! Nachdem wir schrittweise den Westen abgegrast haben, macht die größte Community des Landes den Anfang für den östlichen Teil Österreichs, Austrian Force. Philipp Stockinger stand uns Rede und Antwort!

(eSports.at) Wer seid ihr und was macht ihr?

(Philipp Stockinger) Wir sind Austrian Force eSports, einer der größten und etabliertesten eSport Vereine Österreichs. Wir setzen seit Jahren darauf, nicht nur durch Erfolge in Ligen, sondern auch durch professionell abgewickelte Events die heimische Szene zu fördern. Dabei setzen wir im wesentlichen auf drei Säulen: Community, eSport Teams und Veranstaltungen.

Wie ist eure Organisation entstanden?

Die Erfolgsstory von Austrian Force eSports begann im Sommer 2007 in Bad Hofgastein. Dieses kleine Örtchen am Nordrand der Alpen im Gasteiner Tal ist im Winter berühmt für sein ortsübergreifendes Skigebiet und radonhaltiges Thermalwasser, welches für viele Schmerzen als Heilungsgrundlage dient.

Aus dem ursprünglich von fünf Freunden gegründeten Clan TSG wurde im November 2007 von Daniel „Freakstyla“ Embacher der erste Grundstein gelegt und Austrian Force fand seine erste Erwähnung.

Wie ist derzeit der Stand in den jeweiligen Squads? In welchen Ligen sind die Teams vertreten und welche Erfolge gab es schon zu verzeichnen?

Unsere Rocket League Teams sind erst vor Kurzem wieder in die neue Saison der ERLS gestartet. In Summe sind wir dort mit drei Teams (eines in jeder Skill-Klasse) vertreten. Weiters spielt unser Main Team seit heuer in der 1. Division der Nitro League. Zu den Erfolgen gehören unter anderem die Siege auf der RedBull pLANet ONE, GameCity, Button Festival, RISE OF THE LEGENDS und ESF 2018.

Das Rocket League Team von Austrian Force bei der Red Bull pLANet ONE!
Auf dem obersten Siegertreppchen machen die Jungs von Austrian Force eine gute Figur!

Unser PUBG Team spielt seit zwei Wochen konstant in der obersten Spielklasse der Deutschen Meisterschaft, bei der sie regelmäßig auf die besten Teams der DACH – Region (Österreich, Deutschland, Schweiz) treffen. Hier werden wir auf jeden Fall als kleiner Geheimfavorit gehandelt

In League of Legends spielen wir aktuell noch in der ESLM, wobei dies der letzte Split ist, da es durch die angekündigte Riot DACH Liga keine ESLM mehr geben wird. Unser Academy Team, bestehend aus jungen Nachwuchstalenten aus Österreich, spielt aktuell in der Summoners Inn League um den Aufstieg in die 2. Division. Weiters basteln wir gerade an unserem Roster, um bei den nächsten großen Turnieren in Österreich konkurrenzfähig zu sein.

In CS:GO sind wir aktuell “nur” mit einem Academy Team in der 99 Damage Liga unterwegs und sind hier noch auf der Suche nach der richtigen Aufstellung für die großen Aufgaben. Aber auch unsere Community ist nicht untätig. Dort formieren sich laufend neue Teams, die unsere Flagge auf diversen Events und Turnieren in die Höhe halten.

Habt ihr auch Events organisiert? Wenn Ja, welche?

Das Organisieren von Events ist eine unserer drei Grundsäulen und wir haben einige Events ins Leben gerufen, die die heimische eSport Szene geprägt haben und die Latte für andere Organisationen höher gelegt haben.

Unsere größten Meilensteine waren dabei die Games Summit Hagenberg, eine Eventreihe, die sehr stark auf die Community fokussiert war, sowie die ACC Masters of eSports, ein League of Legends Turnier. Letzteres haben wir zwei Jahre in Folge komplett selbst auf die Beine gestellt. Zusätzlich forcieren wir gerade die Wiederbelebung der NetRock LAN unter dem Namen „Fusion LAN“.

Falls ihr es noch nicht mitbekommen habt!Vom 20.9 bis 22.9 veranstaltet Austrian Force die FUSION LAN in Ried im…

Gepostet von Austrian Force e-Sports am Freitag, 19. Juli 2019
Die FUSION LAN in Ried im Innkreis von 20.9.-22.9.!

Wie läuft für euch die Sponsorensuche? Habt ihr schon zuverlässige Partner an Land ziehen können und wo herrscht Verbesserungsbedarf?

Natürlich ist immer noch Luft nach oben aber wir sind mit unserem Grundstein mehr als zufrieden. Wir haben seit April 2019 Red Bull als offiziellen Energy Drink-Partner gewinnen können. Damit haben wir einen sehr starken und auch zuverlässigen Partner an unserer Seite, der uns laufend unterstützt und Feedback gibt.

Dank Bero Host haben wir eine Reihe an Servern für diverse Spiele, auf die unsere Community aber auch unsere eSports Teams zugreifen können. LimeSoda rundet das Ganze noch ab. Hier haben wir ebenfalls einen sehr zuverlässigen Partner gefunden, der uns immer wieder gerne mit konzeptionellen sowie grafischen Arbeiten unterstützt.

Was hebt euch eurer Meinung nach vom Rest der eSports-Landschaft in Österreich ab?

Austrian Force unterscheidet sich von anderen Vereinen darin, dass wir nicht nur professionelle eSport Teams aufstellen, sondern auch versuchen, eine Community für Gamingbegeisterte in ganz Österreich zu schaffen.

Die Austrian Force Community ist sehr zahlreich bei Events vertreten!
Die Austrian Force Community ist sehr zahlreich bei Events vertreten!

Unsere Mitglieder sind in ganz Österreich verteilt, worauf wir stolz sind. Wir haben mittlerweile eine Größe erreicht, mit der wir die Szene aktiv mitgestalten können. So engagieren sich viele unserer Mitglieder in verschiedenen eSports Projekten und sind regelmäßig in der Turnier-Organisation verschiedener eSport Disziplinen involviert.

Warum glaubst du, ist der eSport im Westen eher unterrepräsentiert im Vergleich zum Osten?

Also ich vermute, dass eSport im Westen unterrepräsentiert ist, hat schlicht mit der Bevölkerungsdichte und Infrastruktur zu tun. Da hält man das unternehmerische Risiko im Osten von Österreich einfach geringer, weil dort mehr Publikum zu Hause ist.

Das heißt aber nicht, dass der Markt im Westen zu klein ist. Mit dem richtigen Angebot kann man sicher genügend Publikum anziehen, man wird aber vermutlich mehr anbieten müssen.

Willst du zum Abschluss noch etwas los werden?

Wenn wir schon einmal so eine Chance haben, nutzen wir die natürlich sehr gerne. In erster Linie wollen wir uns bei allen bedanken, die tagtäglich im Hintergrund bei Austrian Force mitwirken, damit alles so funktioniert. Ohne die ganzen großen und kleinen Räder wäre es gar nicht möglich, alles am Laufen zu halten. Aber auch unsere Community trägt einen enorm wichtigen Teil dazu bei, dass wir dort sind wo wir heute stehen. 

Die Jungs und Mädels von Austrian Force haben eine Menge Spaß!
Die Jungs und Mädels von Austrian Force haben eine Menge Spaß! (Fotos: Austrian Force, ZVG)

Aus diesen Gründen möchte ich euch kurz den Hinweis geben, dass wir vom 20.9 bis 22.9 die FUSION LAN in Ried im Innkreis veranstalten. Eine Lan für unsere Community und für alle, die gerne mit uns gemeinsam ein tolles Wochenende verbringen wollen.
P.S.: Wir sind natürlich ständig auf der Suche nach jungen Talenten und Mitgliedern!

Infolinks:

Homepage von Austrian Force

Facebook-Seite von Austrian Force

Anmeldung zur FUSION LAN von Austrian Force

AniNite 2019 schenkt sich zum Geburtstag neue Location!

Die AniNite ist für Anime-, Manga-, Cosplay- und Gaming-Fans nicht mehr aus dem eSports Eventkalender weg zu denken. Heuer findet das Happening schon zum 18. Mal statt. Anstelle von Geburtstagskerzen gibt’s zum Jubiläum eine neue Location, nämlich das Magna Racino im niederösterreichischen Ebreichsdorf.

Highlight-Feuerwerk garantiert

Die AniNite 2019 verspricht drei Tage volles Programm. Dazu gehören neben jeder Menge Games natürlich die traditionelle Artist-Area, der legendäre Anime-Flohmarkt, Workhops oder Filmpremieren. Das alles und viel mehr findet von 30. August bis 1. September erstmals im Magna Racino in Ebreichsdorf statt. Die Vorteile laut Co-Organisator Michael Denthaner: „Neue, geile Location, große Bühne, Afterparty und gratis Shuttle vom Wiener Hauptbahnhof zum Magna Racino!“ Ebenso mit dabei: ein Viennality-Zelt für die Fighting Game-Fans und Austrian Force mit eigenem eSports-Stand.

AniNite 2019 eSports.at 1
Mehr Cosplay-Fans als auf der AniNite gibt es in Österreich auf so gut wie keinem anderen Event.

Staunen und Lernen

Wie schon in den vergangenen Jahren sorgt auch die AniNite 2019 wieder für jede Menge Wow-Effekte. Von den unzähligen Artists aus den Bereich Manga und Anime können die Besucherinnen und Besucher nämlich jede Menge lernen! Workshops sorgen dafür, dass man als Gast mit jeder Menge neuem Wissen wieder nach Hause kommt. Als Stargäste haben sich unter anderem „Knights Cosplay“, ein szeneweit bekanntes Duo aus Deutschland, angesagt.

Kulinarik auf Japanisch!

Ebenfalls wieder mit dabei sind heuer ein eigenes Maid Cafe und ein Teehaus. Das Prinzip des Maid Cafes versteht sich dabei für die Szene-Insider fast schon von selbst: aufwändig dekorierte Dienstmädchen verwöhnen ihre Gäste mit feinen Kaffee- und Kuchenspezialitäten. Wer nie zuvor in einem Maid Cafe war, sollte diese Erfahrung unbedingt auf der AniNite 2019 mitnehmen!

AniNite 2019 eSports.at 4
Alles, was das Herz begehrt: Auf dem Anime-Markt und dem Flohmarkt der AniNite 2019 finden sich jede Menge Schnäppchen!

Jede Menge Contests auf der AniNnite 2019

Events wie die AniNite leben zu einem gewissen Teil auch vom Wettbewerbs-Charakter. Wer sich monatelang auf den perfekten Cosplay-Auftritt vorbereitet, scheut natürlich den Vergleich nicht. Da kommen die Bewerbe auf der AniNite gerade recht! Unter anderem im Programm: AMV-Bewerb, Cosplay Events, Dance Contest, LipSync und Vieles mehr.

AniNite goes Charity!

Ein tolles Side-Event der AniNite 2019 unterstützt die St. Anna Kinderkrebsforschung. Talentierte Zeichner und Künstler können ihre Werke für die Charity-Auktion zur Verfügung stellen. Mit dem Reinerlös unterstützt ihr den Kampf gegen Kinderkrebs.

Infolinks:

Tickets für die AniNite2019  

Bericht von der AniNnite 2018

WINSTAG DIENSTAG: Ein halbes Jahr GRATIS in der AREA52 zocken!

eSports.at macht den Dienstag zum Winstag. Schaut jede Woche bei uns vorbei, um mit ein bisschen Glück tolle Preise abstauben zu können! Diese Woche im Gewinntopf: Ein halbes Jahr kostenloses eSports-Vergnügen in Wiens größter Gaming-Location, der AREA 52!

Highlights der AREA52

In der Area52 bleiben für ambitionierte Zocker keine Wünsche offen. Kevin Trau und sein Team warten mit folgendem Setup auf:

  • 46 PCs
  • 16 PS4
  • 11 Nintendo Switch Konsolen
  • 8 Nintendo Wii U Stationen

AREA-Turniere

Die AREA52 veranstaltet auch immer wieder Turniere zu den verschiedensten Games, darunter Call of Duty, Fortnite, Super Smash Bros. oder Apex Legends. Geöffnet hat die Area52 immer Freitag und Samstag von 14 bis 22 Uhr, sonntags könnt ihr zwischen 11 und 19 Uhr zocken. Die Eintrittspreise: 8 Euro pro Tag für alle unter 21 Jahre, 12 Euro für alle über 21-Jährigen.

JETZT GEWINNEN!

Das Gewinnspiel ist bereits abgelaufen. Wir gratulieren unserem Gewinner Felix!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Veranstalter des Gewinnspiels ist Magenta (T-Mobile Austria GmbH), Rennweg 97-99, 1030 Wien. Zeitraum des WINSTAG DIENSTAG ist immer eine Woche, jeweils von Dienstag bis Dienstag. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab Vollendung des 14. Lebensjahres. Die Ermittlung der GewinnerInnen erfolgt durch Losentscheid aufgrund des Zufallsprinzips. Die gezogenen GewinnerInnen werden auf der Facebook-Seite von eSports.at (https://www.facebook.com/eSportsAT) bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die Teilnahmebedingungen für Magenta Gewinnspiele, abrufbar unter https://www.magenta.at/pdf/Allgemeine-Teilnahmebedingungen-fuer-Gewinnspiele.pdf

XGS: Die Salzburger im Interview!

Unsere Serie rund um die österreichischen eSports-Vereine geht weiter! Wir bewegen uns langsam aber sicher in Richtung Osten. Nachdem wir uns schon mit den Vorarlbergern und Tirolern beschäftigt haben ist dieses Mal Xtreme Gamer Squad eSports, kurz XGS, an der Reihe!

eSports.at: Wer seid ihr und was macht ihr?

XGS: „Xtreme Gamer Squad eSports“ – kurz XGS eSports ist ein eingetragener Verein und Mitglied des ESVÖ mit Sitz in Salzburg. Bis vor einem Jahr waren wir ein reines Xbox Team, jedoch haben wir uns 2018 stark verändert und bedienen nun alle Plattformen. Neben Xbox haben wir also auch Playstation, PC und Nintendo-Teams in der Organisation.

Unser Fokus liegt auf internationalem eSport. Österreich war für uns nie der Maßstab und deshalb wollen wir immer weiter hinaus! Unser Credo ist auch dementsprechend: Als Zweiter ist man der erste Verlierer!

Es geht bei uns vor allem um Nachhaltigkeit und Regionalität. Deshalb möchten wir aufzuzeigen, dass man als eSport-Athlet nicht nur vor dem PC oder der Konsole sitzt, sondern auch der klassische Sport ein wichtiger Teil ist. Hierzu werden wir in den kommenden Monaten spezielle Projekte ankündigen können.

Wie ist eure Organisation entstanden?

Gegründet wurden wir 2004 als Werksteam von Xbox.at mit Hauptsitz in Wien, dazumal noch als „Xbox.at Gamer Squad“.
2008 wurde der Name dann auf XGS geändert und 2014 der Verein gegründet.

Wie ist derzeit der Stand in den jeweiligen Squads? In welchen Ligen sind die Teams vertreten und welche Erfolge gab es schon zu verzeichnen?

Unser FIFA-Bereich, den wir seit Anfang des Jahres aufgebaut haben, ist für uns enorm wichtig, da wir als erster Verein eine Spielerin unter Vertrag haben, die auch bei der eBundesliga im Finale dabei war. Zusätzlich entwickeln sich unsere Jungs unter dem Manager Stephan Schwarz unglaublich. In FUT haben sie des Öfteren die Top 100 der Welt erreicht.

XGS eSports Team Foto XGS
Katarina Vukoja von XGS beim Wien Energie eSport Soccer Cup! (Foto: XGS)

Seit kurzem haben wir auch ein enorm starkes Counter Strike Team im Verein, das in jeglichen Ligen, sei es die 99 Damage Liga oder auch in der Alpenscene, mitmischen und auch auf LANs ihr Können zeigen.

In League of Legends konnten wir auch dieses Jahr unseren Einstand feiern und haben mit „TTD“ ein Top Team gefunden, mit dem wir sicherlich weiterarbeiten werden.

Zuletzt konnten wir in Battlefield 5 wieder zeigen, wo unser Fokus liegt, denn beim weltweit ersten 8 vs 8 Turnier konnten sich unsere Spieler den starken 5. Platz erkämpfen.

Habt ihr auch Events organisiert? Wenn Ja, welche?

Wir organisieren jährlich das „eSports Meetup“ in Salzburg, ein Treffen der Szene-Größen aus ganz Österreich und von unseren deutschen Nachbarn. Vor wenigen Wochen waren wir auf der „ISPO Digitize“ & „ES_COM“ in München vertreten und konnten hier einen Bereich von über 160m² bespielen. Ein voller Erfolg war aber definitiv auch das Rainbow Six Siege Turnier in der VCA – Vienna Challengers Arena.

XGS Gamers Finest Foto XGS
XGS – Die Organisatoren des letzten eSports Meetup im Gamers Finest in Salzburg! (Foto: XGS)

Wie läuft für euch die Sponsorensuche? Habt ihr schon zuverlässige Partner an Land ziehen können und wo herrscht Verbesserungsbedarf?

Mit der Umstrukturierung in den letzten ein bis zwei Jahren haben wir mit Ende 2018 alle Kooperationen und Sponsorings auslaufen lassen und mussten bei Null anfangen. Dies war und ist für uns aber ein essenzieller Weg um uns neuen Möglichkeiten zu öffnen.

Natürlich haben wir schon ein paar neue Partner & Sponsoren an Board. Mit GAMED.de – Hosting, Getquu – Management Tool, Elgato Gaming oder auch Tentelian sind wir sehr gut aufgestellt und sie können uns in jeder Hinsicht unterstützen, in Form von Hardware oder anderen Dienstleistungen.

Was hebt euch eurer Meinung nach vom Rest der eSports-Landschaft in Österreich ab?

Definitiv unsere guten Kontakte in die internationale Szene und zu allen großen Firmen und Publishern. Ein weiterer Faktor wird unsere Homebase „GO1“ sein, die für jeden zugänglich ist und wo jeder seiner Leidenschaft mit dem allerbesten Equipment nachgehen kann. Natürlich ist auch unser Fokus auf Konsolen und der Xbox ein weiterer Punkt, in dem wir uns von den österreichischen Kollegen unterscheiden.

Die neue Homebase von XGS!

Ihr seid im Westen Österreichs einer der wenigen eSports-Vereine. Warum glaubst du, ist der eSport im Westen eher unterrepräsentiert im Vergleich zum Osten?

Ich glaube, dadurch, dass eSports im Westen Österreichs eher selten in den Medien vorkommt und es auch deutlich weniger Events gibt, geht es einfach etwas unter. Zudem sind die Gegebenheiten natürlich andere als in Wien mit rund 4.570 Einwohner pro Quadratkilometer. In Vorarlberg, Tirol und Salzburg sind es nur 59 – 77 Einwohner.

Was ich damit sagen möchte ist, dass es hier deutlich schwieriger ist, viele Spieler und Mitglieder an einem Ort zu versammeln. Außerdem steht bekanntlich Qualität vor Quantität.

Willst du zum Abschluss noch etwas loswerden?

Ja und zwar drei Dinge:

1. Die Eröffnung unserer 370m² Homebase „GO1“ in Golling an der Salzach steht für den 28. September 2019 an, also haltet euch den Termin schon mal frei!

2. Ich bin der Überzeugung, dass die jährlichen Ziele einer Organisation für Investments völlig irrelevant sind. Das Erreichen eines Ziels bringt mit sich, neue Pläne zu schmieden und neue Ziele zu stecken. Wer immer nur seine Ziele vorantreibt, wird bald selbst zum Getriebenen.
In unserer schnelllebigen Welt ist es vollkommen unmöglich, langfristig nach spezifisch messbaren Zielen zu planen. Auch Google plant nicht länger als ein halbes Jahr im Vorhinein. Eine langfristige Zusammenarbeit mit Mitarbeitern braucht auch breitere Perspektiven, sie braucht Absichten.

3. Herzlichen Dank an all unsere Partner & Sponsoren aber vor allem DANKE an all unsere Mitglieder, die teilweise seit 15 Jahren dabei sind aber auch an die neuen, ohne euch wäre XGS eSports nicht dort, wo wir jetzt stehen.

Infolinks:

Facebook-Seite von XGS

Homepage von XGS

WINSTAG DIENSTAG: 1×2 Steam Vouchers gewinnen!

eSports.at macht den Dienstag zum Winstag. Schaut jede Woche bei uns vorbei, um mit ein bisschen Glück tolle Preise abstauben zu können! Diese Woche im Gewinntopf: Steam Vouchers für dich und einen Freund im Wert von insgesamt 50 Euro!

JETZT GEWINNEN!

Das Gewinnspiel ist bereits abgelaufen. Wir gratulieren unserer Gewinnerin Melanie!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Veranstalter des Gewinnspiels ist Magenta (T-Mobile Austria GmbH), Rennweg 97-99, 1030 Wien. Zeitraum des WINSTAG DIENSTAG ist immer eine Woche, jeweils von Dienstag bis Dienstag. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab Vollendung des 14. Lebensjahres. Die Ermittlung der GewinnerInnen erfolgt durch Losentscheid aufgrund des Zufallsprinzips. Die gezogenen GewinnerInnen werden auf der Facebook-Seite von eSports.at (https://www.facebook.com/eSportsAT) bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die Teilnahmebedingungen für Magenta Gewinnspiele, abrufbar unter https://www.magenta.at/pdf/Allgemeine-Teilnahmebedingungen-fuer-Gewinnspiele.pdf

Macht mit bei der Austrian Nintendo Gaming League!

Nintendo und die AREA52 rufen zur Austrian Nintendo Gaming League (ANGL). In wöchentlichen Sessions sammeln die TeilnehmerInnen Punkte für die Finalevents. Die angebotenen Spiele sind Mario Kart 8 Deluxe, Splatoon 2, Carcassonne und Super Smash Bros. Ultimate.

Einstieg in die Austrian Nintendo Gaming League noch möglich!

Wer sich auch mal als eSportler versuchen möchte, hat bei der ANGL spontan die Möglichkeit. Die Liga besteht aus verschiedenen Teilevents, die sich in die Weeklys, Monthlys und die ANGL Tour aufsplitten. Kevin Trau von der AREA52 erklärt den Ablauf: „Es ist alle sechs Wochen so: Vier Mal Weekly Qualifikation, einmal Monthly und einmal Weekly Finale. Hier werden die besten Spieler der vier Wochen eingeladen und kämpfen um Punkte für die Gesamtwertung.“ Die 16 besten Spieler kommen dann ins große Schlussfinale. Der Einstieg ins Weekly ist jederzeit ohne viel Aufwand möglich.

Austrian Nintendo Gaming League Foto: Nadine Killmeyer
Im Rahmen der Weekly Events in der AREA52 können Interessierte jederzeit in die ANGL einsteigen. (Foto: www.nadinekillmeyer.com)

Weekly Turniere immer am Freitag und Samstag

Start der aktuellen Austrian Nintendo Gaming League war bereits im April. Die einzelnen Turniertermine verteilen sich über das ganze Jahr. Generell gilt: Freitag ist immer Super Smash-Tag, an den Samstagen finden in der AREA52 die Turniere für die Spiele Mario Kart, Splatoon und Carcassonne statt.

Schiedsrichter-Power vom ESVÖ

Damit alles mit rechten Dingen zugeht, stellt der ESVÖ seine Referees für die Austrian Nintendo Gaming League bereit. Gemeinsam mit Nintendo Österreich achtet der ESVÖ auf einen korrekten Turnierablauf. Die konkreten Termine der ANGL findet ihr im eSports Eventkalender!

West Austria Gaming im Interview!

Weiter geht es mit unseren Sommergesprächen! Nachdem wir mit PineApps und Tyrol Tactics begonnen haben, nehmen wir uns jetzt die westlichste eSports-Organisation unter die Lupe: West Austria Gaming e.V.. Hier ist das Interview mit Hanno Loacker, Vincent Antlinger und Marko Begonjia!

eSports.at: Wer seid ihr und was macht ihr?

West Austria Gaming: Wir – West Austria Gaming – sind ein Verein, welcher sich als Ziel genommen hat, die Gaming Community im Dreiländereck aufzubauen und zu stärken. Wir wollen der noch wachsenden Community eine Plattform bieten, auf der sich Gleichgesinnte finden und sich miteinander austauschen können.

Durch regelmäßige Turniere der verschiedensten Spiele möchten wir interessierten Spielerinnen und Spielern die Möglichkeit geben, ihr Können unter Beweis zu stellen. Durch coole Veranstaltungen wie z.B. einem Nintendo-Day möchten wir auch für die Casual-Gamer etwas bieten.

Wichtig für uns ist:

  • Spieler mit gleichen Interessen zusammen zu bringen.
  • Events zu veranstalten bei denen jeder auf seine Kosten kommt.
  • Kompetitiven Spielern die Möglichkeit zu bieten, sich zu beweisen.
  • Das Phänomen Gaming gemeinsam zu erleben!

Wir haben eine breite Auswahl an Games, die von unseren Vereinsmitgliedern gespielt werden und jeder ist offen für Neues. Wir wollen jedem Spieler ein Zuhause bieten und da ist es egal, ob ihr kompetitive Spieler oder Casuals seid. Es gibt auch genug Platz für PC- und Konsolenspieler und deshalb freuen wir uns auf eure Teilnahme an der Community!

West Austria Gaming Foto ZVG
Das Team von West Austria Gaming (Foto: WAG)

Wie ist eure Organisation entstanden?

Unsere Organisation ist 2016 aus fünf  Personen entstanden, die sich vom gemeinsamen Zocken gekannt haben. Sie selbst spielten im Vorjahr als Turnierteilnehmer an einem lokalen „League of Legends“ Turnier mit. Dieses Turnier war ein Maturaprojekt von drei Schülern der HAK Lustenau und deshalb war es auch recht einfach gestaltet.

Auf dem Turnier gab es jedoch mehrere Probleme, z.B. das Internet funktionierte nicht richtig und die Spieler mussten von zu Hause anstatt vor Ort spielen. Trotz dieser Probleme war das Turnier für uns Teilnehmer sehr aufregend und machte uns sehr viel Spaß.

Nach dem Turnier fanden wir es schade, dass es nicht mehr von diesen Gaming-Veranstaltungen im westlichen Teil von Österreich gibt und deshalb kam uns die Idee, einfach selbst Events zu veranstalten. Daraufhin machten wir es uns zur Aufgabe die Gaming Community im Dreiländereck aufzubauen.

West Austria Gaming Foto WAG
Volles Haus bei den letzten WAG Championships! (Foto: WAG)

Wie ist derzeit der Stand in den jeweiligen Squads? In welchen Ligen sind die Teams vertreten und welche Erfolge gab es schon zu verzeichnen?

Vertreten sind wir in der Counter-Strike Global Offensive 99Damage-League, in der wir bis jetzt gute Ergebnisse erzielen können und wir haben in unserem Verein mehrere Smasher, welche regelmäßig auf Turniere fahren.

Trotz allem sind wir immer wieder auf der Suche nach talentierten Spielern, die uns mit breiter Brust auf Turnieren vertreten und die hoffentlich auch in naher Zukunft gute Ergebnisse einfahren.

Habt ihr auch Events organisiert? Wenn Ja, welche?

Ja, wir haben schon mehrere Events organisiert. Zu dem bekanntesten gehört unser Premium-Event „WAG Championship“, diese findet seit drei Jahren im Alten Hallenbad in Feldkirch statt.

Es gibt kaum eine Veranstaltung mit der man die West Austria Gaming Championship vergleichen könnte. Es ist egal ob jung oder alt, Profi oder Anfänger! Mit unseren Turnieren wollen wir allen Alters- und Skillgruppen eine Bühne bieten und deshalb wollen wir nicht nur Erinnerungen schaffen, sondern auch Maßstab für andere sein, die ein Event in dieser Größenordnung organisieren wollen.

Mit der WAG Championship schicken wir unser Flaggschiff an die Front gegen die Vorurteile gegenüber Gamern.

Der Trailer zur WAG Championship in Feldkirch!

Neben den Turnieren (League of Legends, Smash  und YuGiOh) und den Showmatches, gab es auch genügend Dinge um sich die Zeit zu vertreiben.

Wir haben unter anderem eine Fotobox und Rennsimulatoren sowie Virtual-Realitiy-Brillen zur Verfügung gestellt. Die Krönung für viele war die große Zahl an Retro-Spielen und die waren auch sehr beliebt!

Wie läuft für euch die Sponsorensuche? Habt ihr schon zuverlässige Partner an Land ziehen können und wo herrscht Verbesserungsbedarf?

Ja wir haben bereits zuverlässige Partner an Land ziehen können. Unser Hauptsponsor, welcher uns unter anderem ermöglicht, solche großen Events wie die „WAG Championship“ zu veranstalten, ist ein großer Name in Österreich.

Wir sind froh, einen solchen Partner zu haben und dadurch können wir unserer Community einiges bieten.

West Austria Gaming
Die Stimmung auf dem Event und in der Fotobox ist top! (Foto: WAG)

Ihr seid im Westen Österreichs einer der wenigen eSports-Vereine. Warum glaubt ihr, ist der eSport im Westen eher unterrepräsentiert im Vergleich zum Osten?

Ein Grund ist sicherlich noch das Vorurteil gegenüber Gamern, denn viele stellen sich Zocker noch als abgesonderte Nerds in ihrem dunklen Zimmer vor, welche niemals das Haus verlassen und keinen Kontakt zur Außenwelt haben.

eSports ist hier kaum in den lokalen Medien vertreten und deshalb wissen viele Leute gar nicht, dass es hier im Westen solche Veranstaltungen gibt. Aus diesem Grund geht der eSport hier ein wenig verloren. 

Willst du zum Abschluss noch etwas los werden?

Wir möchten uns bei allen Partnern und Sponsoren für ihre tatkräftige Unterstützung bedanken, denn ohne sie könnten wir solche großen Events nicht realisieren. Ebenfalls bedanken wir uns bei unserer lokalen Gaming-Community, welche uns immer positives Feedback zu unseren Events gibt.

Zum Abschluss möchten wir noch sagen, dass ihr Zocker euch auf einiges gefasst machen könnt und es dauert nicht mehr lang bis zu unserem nächsten großen Event, welches wieder im Alten Hallenbad in Feldkirch stattfindet. Wir sind fast täglich am Planen und Strukturieren, damit wir euch stetig das Maximum bieten können und wir freuen uns, euch oder auch neue Gesichter dieses Jahr wieder zu sehen.

Infolinks:

Website von West Austria Gaming

eSports Eventkalender