Österreichs Fenster in die eSports Welt

Archive for the ‘News’ Category

Noctua ist neuer plan-B esports Hauptsponsor

plan-B esports hat einen neuen Hardwarepartner. Die Wiener PC-Kühlerfirma Noctua wird ab jetzt als Hauptsponsor geführt. Das gab die Wiener Traditions-Orga in einer Presseaussendung bekannt.

plan-B führt damit die Tradition der Wiener Sponsoren fort. Mark Kostenz, Business Development plan-B esports: „Ein Traum wird wahr. Viele aus unseren Reihen haben selbst Komponenten von Noctua in ihren PCs verbaut und sind leidenschaftliche „Noctuaner“. Als aufstrebende esports Organisation haben wir einen Partner gesucht, mit dem wir uns im internationalen Wettbewerb weiterhin mit den Besten messen können.“

High-End Kühler für eSports optimiert

Auch Noctua sieht in plan-B einen vielversprechenden Partner. Roland Mossig, CEO von Noctua: „Wir freuen uns sehr über die heimische Partnerschaft zwischen den esports Pionieren des Landes und dem führenden Hersteller für qualitative hochwertige Kühlerkomponenten. plan-B´s Ambitionen und Leidenschaft ist ein “perfect match” mit unseren Kernprinzipien als ein Hersteller, der immer danach strebt, mit seinen Produkten die Grenzen neu zu definieren.”
Noctua ist zum ersten Mal in einer eSports-Organisation tätig. Die Zielgruppen der PC-Hardware-Enthusiasten und Hardcore-Gamer hat eine unbestreitbare Schnittmenge, die sich für die beiden Partner als lukrativ herausstellen könnte.

Infolinks

Die Events 2020!

eSports in Österreich startet in ein neues Jahrzehnt! 2020 gibt es neben Event-Stars auch einige bisher unbekannte Namen am Veranstaltungs-Firmament. Wir haben für euch in einer chronologischen Liste die besten eSports-Turniere im neuen Jahr zusammengetragen.

eBundesliga Finale

Von 01. – 02. Februar findet das Finale der größten virtuellen Fußball-Liga Österreichs in der alten Ankerbrotfabrik in Wien statt. Seit Oktober kämpfen die besten FIFA-Spieler des Landes in Online- und Offline-Qualifikationen um die begehrten Spots für das Event. Es steht nämlich nicht nur ein Preisgeld von insgesamt 15.000€ auf dem Spiel, sondern auch die Möglichkeit vor tausenden Zuschauern der TV-Übertragung auf Sky Sport Austria als Sieger gekürt zu werden.

FIFA-Insider sind sich sicher: Wenn du das krone.at-eBundesliga-Finale gewinnst, dann bist du die unumstrittene Nummer 1 in Österreich.

Badener eSports Arena

Von 17. – 19. April steigt in Baden bei Wien die größte eSports- und LAN-Party Niederösterreichs. Über 3.500€ Preisgeld werden in der Halle B ausgespielt. Gespielt werden die eSports-Dauerbrenner League of Legends, Rocket League, CS:GO, Age of Empires II HD, FIFA 20 & Super Smash Bros. Ultimate.

Besonderes Aushängeschild des Events ist der Fokus auf die Gesundheit der Athleten: Nahrhaftes Frühstück, medizinische Massagen, ein Workout sowie ein Vortrag zum Thema „Gaming und Gesundheit sind kein Widerspruch!“ stehen auf der Agenda. Zum Abschluss findet sogar eine Party mit den DJs Darius & Finlay statt. Da ist für jeden etwas dabei!

WAG Championship

Für Fans von League of Legends und Super Smash Bros. gibt es im Mai 2020 ein hochdotiertes Turnier in Vorarlberg – die WAG Championship IV. Mit 5.000€ Preisgeld pro Event sollen Spieler aus der gesamten DACH Region nach Dornbirn gelockt werden. Die Veranstalter West Austria Gaming peilen über 500 Teilnehmer an und würden damit zu einem der größten eSports-Events Westösterreichs aufsteigen.

Derart hohe Preisgelder sind auf europäischem Boden eher ungewöhnlich, weswegen das Turnier auch an internationalen Spielern nicht vorbeigeht. Unter anderem die Nummer 1 der Welt, der Mexikaner MkLeo, aber auch Topspieler wie Dabuz oder Glutonny teilten das Turnier auf Twitter.

Interessiert? Die Anmeldung ist schon offen!

Viennality

Kinder, wie die Zeit vergeht! Heuer steht die 5. Ausgabe der Viennality an. Für die heimische Fighting Game Community ist es mittlerweile das Highlight des Jahres – Jeder der einmal bei einer Viennality dabei war, weiß warum. Kaum ein anderes Event in Österreich konnte internationale Topstars wie SonicFox oder PG | Hayatei locken.

Das fünfjährige Jubiläum von 03. – 05. Juli wartet mit einem gewaltigen Spiele-Lineup auf:

  • Mortal Kombat 11
  • Tekken 7
  • Super Smash Bros. Ultimate
  • Soul Calibur VI
  • Skullgirls
  • Dragon Ball FighterZ
  • … uvm!

Passend zum Klischee kann man sich ab Valentinstag, dem 14. Februar ein Ticket kaufen. Die Location ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fix, also folge Viennality auf den Social Media damit du keine Updates verpasst!

AniNite, YuniCon & Nippon Nation

Con-Turniere haben in der eSports-Community oft einen schlechten Ruf. Etwas unfair finden wir, denn gerade als Competitive Gaming in Österreich noch in seinen Kinderschuhen war, boten Comic- und Animeconventions schon eSports-Turniere an. Bis heute sind League of Legends, Smash & Co nicht aus dem Programm wegzudenken. Es zahlt sich also aus, die Ankündigungen der großen Cons im Auge zu behalten!

Game City

Es ist das größte Games-Event Österreichs – Und jedes Jahr nimmt eSports einen größeren Stellenwert in ihren Programmpunkten ein. Aktuell gibt es noch kein konkretes Spiele-Lineup für die Game City 2020, aber es spricht nichts dagegen sich den 16. – 18. Oktober vorzumerken, denn eSports ist jedes Jahr ein Fixpunkt am Wiener Rathausplatz. Auf keinem anderen Event in Österreich bekommt man die Chance sich vor tausenden Casual-Zusehern zu beweisen.

Atemberaubende Kulisse bei der Game City 2019. © Andreas Tischler

VulkanLAN

Seit 1999 findet die VulkanLAN schon statt, und es ist bei weitem kein Ende in Sicht. Die Veranstalter sind selbst leidenschaftliche Gamer mit LAN-Vergangenheit und dieses Know-How ist einfach bemerkbar.

2020 stehen gleich zwei Termine mit unterschiedlichen Schwerpunkten an: Von 28.02. – 01.03. findet eine klassische VulkanLAN statt, wohingegen von 23.10. – 25.10. der Fokus ganz auf eSports liegt. Der Competitive Spirit kommt aber sicher bei beiden Events nicht zu kurz, also dick im Kalender anstreichen! Anmelden kann man sich auf ihrer Website.

VCA Vienna Challengers Arena

Im Herbst heißt es wieder „Challengers: Ready!“. Parallel zur VIECC Vienna Comic Con findet nämlich von 21. – 22. November zum vierten Mal die VCA Vienna Challengers Arena in der Messe Wien statt. Im letzten Jahr konnten neue Maßstäbe vor allem in der Österreichischen Super Smash Bros. Ultimate gesetzt werden – Der Gipfel war die Teilnahme des besten Smashers der Welt, MkLeo!

Auch heuer liegen die Ambitionen hoch. Konkrete Details zum Spiele-Lineup gibt es noch nicht, aber es ist davon auszugehen, dass die Veranstalter gerade im Smash-Bereich noch eins drauflegen. Wir finden: Events wie die VCA sind der Grund warum eSports in Österreich so im Wachsen ist!

Die League of Legends Premier Tour bei der VCA 2018.

Der eSports.at Weihnachtswunsch mit plan-B | Yetey

Zum Jahresabschluss blicken Österreichs eSports-Größen auf ihre Erfolge zurück, üben Kritik an der Szene und sprechen über ihre Ziele für 2020! Last but not least ist heute der plan-B esports Spieler Yetey am Wort. Er ist seit der Veröffentlichung von Super Smash Bros. Ultimate die Nummer 1 in Österreich und hatte sogar internationale Erfolge.

Der eSports.at Weihnachtswunsch

Der eSports.at Weihnachtswunsch mit Eclipse

Zum Jahresabschluss blicken Österreichs eSports-Größen auf ihre Erfolge zurück, üben Kritik an der Szene und sprechen über ihre Ziele für 2020! Heute spricht der erfolgreichste österreichische Overwatch Spieler aller Zeiten. Eclipse kann auf Erfahrungen in Amerikas zweithöchster Spielklasse zurückgreifen und fand starke Worte zum Status der heimischen Szene.

Infolinks

Der eSports.at Weihnachtswunsch mit Jenny Rassi

Zum Jahresabschluss blicken Österreichs eSports-Größen auf ihre Erfolge zurück, üben Kritik an der Szene und sprechen über ihre Ziele für 2020! Zur Abwechslung spricht heute keine aktive eSportlerin, sondern eine Veranstalterin. Jennifer Rassi ist die Event-Managerin der VIECC Vienna Comic Con und mit der VCA Vienna Challengers Arena eines der größten heimischen eSports-Events.

Infolinks

Der eSports.at Weihnachtswunsch mit Mario Viska

Zum Jahresabschluss blicken Österreichs eSports-Größen auf ihre Erfolge zurück, üben Kritik an der Szene und sprechen über ihre Ziele für 2020! Den Anfang macht Mario Viska. Der nunmehrige FIFA-Coach kennt die Community in und auswendig und gibt spannende Insights!

Infolinks

Die besten FIFA Spieler Tirols beim TT eSport Cup Finale

Seit dem 18. Oktober ist ganz Tirol im FIFA-Fieber. 40 Spieler haben sich aus zehn Stopps in allen Tiroler Bezirken als die besten FIFA-eSportler des Bundeslandes herauskristallisiert. Sie competen am Samstag im Landesfinale um den Titel „Tirols beste(r) FIFA SpielerIn“, 2.000€ Preisgeld und den TT eSport Wanderpokal. Die Veranstalter von der Tiroler Tageszeitung freuen sich über eine positive Resonanz und planen schon mit einer Fortsetzung.

Vorausscheidungen in jedem Bezirk

Während eSports für gewöhnlich ein Großstadt-Trend ist, schlug man mit dem TT eSport Cup neue Wege ein. Ein lokales Turnier in jedem einzelnen Tiroler Bezirk bedeutete, dass auch Spieler aus ländlicheren Gegenden eSports hautnah erleben konnten. Nachdem es in den Bezirken Landeck oder Imst aber (noch) keine eSports-Arenen gibt, fanden die Events auf 2212 Metern Höhe oder in einer Kletterhalle statt. Den TeilnehmerInnen scheint es egal gewesen zu sein, denn jeder Stopp war durchwegs gut besucht.

Das Finale vor einer Burgwand.
FIFA-Turniere in spannenden Locations, hier vor der Festung Klause.

Das große Finale LIVE erleben!

Die Bezirksmeister sowie jeweils drei weitere Spieler qualifizierten sich für das Finale am Samstag den 14.12. im Treibhaus Innsbruck – Interessierte können das Spektakel ab 16:15 LIVE auf Twitch oder YouTube verfolgen!

Mit dem TT eSport Cup hat das Thema eSport in Tirol endgültig Fuß gefasst.

Norbert Adlassnigg, Marketingleiter Tiroler Tageszeitung

Starke Unterstützung durch die Tiroler Tageszeitung und eSports Management Agency

Für den Mitorganisator und Marketingleiter der Tiroler Tageszeitung Norbert Adlassnigg ist der TT eSport Cup ein Meilenstein im Tiroler eSport. „Die zahlreiche und positive Resonanz der Spieler veranlasst uns das Turnier nicht nur fortzusetzen nächstes Jahr sondern unsere eSport Aktivitäten noch zu erweitern. Wir wollen Anfang des Jahres mit einem speziellen Reiseangebot für eSportler auf den Market gehen. Zusätzlich sollen Uni- und Firmencups das Angebot vervollständigen. Und es wird nicht bei FIFA alleine bleiben, im Moment spielen und probieren wir gerade sehr viel aus.“

Die Spieler versammelt auf über 2000 Meter Seehöhe.
Hoffentlich hatten die Spieler ihre Handwärmer mit.

Der Tiroler eSport hat also neue Big Player. Auch die e.ma – eSports Management Agency – hat das Ziel professionelle Strukturen in den digitalen Sport zu bringen. Bei der Kooperation mit der Tiroler Tageszeitung scheint der Funke jedenfalls auf beiden Seiten übergesprungen zu sein.

FIFA-Talente gehen mit Erfahrung ins Finale

Neben einigen starken Newcomern finden sich im Feld der Finalisten auch gestandene Größen der österreichischen FIFA-Szene. Dank der eBundesliga hatten einige TT eSport Cup Spieler schon die Chance für Klubs wie den FC Wacker Innsbruck (Rene Prantl), SCR Altach (Lukas Rohracher) oder Red Bull Salzburg (Sercan Kara) organisiert zu spielen. Aber auch Newcomer wie der Bezirksmeister von Landeck Latif Yildirim wittern ihre Chance. „Das Landesfinale ist für mich wie eine schwarze Kiste. Da ich in dieser Szene als Vorarlberger in Tirol eher ein Unbekannter bin, werde ich als Underdog versuchen, erst einmal bis ins Achtel- bzw. ins Viertelfinale zu kommen. Ich hoffe natürlich, dass es auch dort zu einem Sieg reicht und ich dadurch einige eSport-Scouts auf mich aufmerksam machen kann“

Infolinks

Der Nintendo Weihnachtszauber öffnet seine Pforten

Auf der Wiener Mariahilfer Straße findet man im Dezember das Nintendo Weihnachtszauber Event! Donnerstags, freitags und samstags, sowie Montag den 23. Dezember kannst du in der Adventzeit dort die neuesten Switch Games ausprobieren und coole Preise gewinnen. Auch für Unterhaltungsprogramm wird gesorgt – Die bekannten YouTuber JustBecci, LuigiKid, Aquamarin und Domtendo werden täglich auf der Bühne auftreten. Wir haben mit PR & Eventmanager Hanns Peter Glock von Nintendo Österreich über die Aktion gesprochen.

Hanns Peter Glock ist der PR & Event Manager von Nintendo Östereich.

Was ist die Idee hinter dem Nintendo Weihnachtszauber?

HP Glock: „Weihnachten ist ja die Zeit wo man zusammenkommt, spielt und Spaß hat, und die Nintendo Switch bietet sich da sehr an. Man kann Multiplayerspiele gemeinsam zu Weihnachten zu spielen, vor dem Fernseher oder am Weg zur Tante. Ich habe mir gedacht, man kann ja auch in Wien machen ein kleines Weihnachtsevent machen, wo die Leute auf die Mariahilfer Straße kommen können, und sagen „He, wir schauen uns die neuen Spiele an, lassen uns beraten was eine Switch oder Switch Lite eigentlich kann, welche Spiele wären was für mich oder für meine Kinder.“ Die Hauptsache ist aber herkommen, Spaß haben, sich alles anzuschauen und wirklich mal durch die Welt von Nintendo zu schreiten und den Weihnachtszauber auf sich wirken zu lassen.“

Welche Spiele sind deine Favorites dieses Weihnachten, welche sollte man sich unbedingt anschauen?

„Das Coole bei uns ist, wir haben ziemlich alle aktuellen Spiele vor Ort, das heißt für jeden Geschmack ist auch etwas dabei. Wenn ich etwas allein spielen möchte, kann ich alleine spielen, wir haben aber auch Multiplayerspiele wie „Mario Kart 8 Deluxe“ oder „Super Smash Bros. Utlimate“. Die ganzen neuen Spiele wie „Luigis Mansion 3“ oder „Pokemon Schwert & Schild“ kann man bei uns auch ausprobieren.

Mein persönlicher Favorit ist ja eigentlich „The Legend of Zelda: Links Awakening“. Das hab‘ ich auf dem Gameboy immer eifrig gespielt und kam ja im September für die Switch raus. Man kann das bei uns hier auch spielen, es ist eigentlich ein klassisches Zelda wo man mit Top-Down Perspektive von einem Dungeon zum nächsten läuft und neue Items bekommt. Jetzt in einer neuen Optik, neuen Gameplay-Elementen, und das ganze wo ich möchte und mit wem ich möchte unterwegs spielbar – Das ist so mein Highlight dieses Jahr.“

Das brandneue Mario Maker 2 Update angespielt mit Aquamarin.

Was kommt denn so von euch nächstes Jahr, gibt es da Insider Informationen?

„Ich habe leider keine Insider Informationen und wenn, dann würde ich sie nicht sagen. (lacht) Aber nächstes Jahr kommt ein neuer „Dr. Kawashima“ Teil raus, „Tokyo Mirage Session“s und, auf was sich auch viele Leute freuen, ist das neue „Animal Crossing: New Horizon“, welches Anfang nächsten Jahres rauskommt. Das ist schon so ein Titel, wo ich mich persönlich darauf freu, wieder ein neues Animal Crossing für die Nintendo Switch – das ist schon toll. „

Closing Thoughts?

„Der Nintendo Weihnachtszauber läuft ja noch bis 23. Dezember vor Weihnachten. Es gibt YouTuber die da sind, einfach auf die Website schauen damit man den richtigen YouTuber findet. Jeden (offenen) Tag 3 Stunden am Nachmittag machen sie Programm, das ist schon sehr cool. Aber bitte Leute, kommt‘s her, schaut‘s euch die Games an, habt‘s Spaß, nehmt‘s an den Gewinnspielen teil, schnappt euch Goodies – es zahlt sich aus.“

Infolinks:

Ring Frei in der Messe Wien: Das waren VIECC & VCA 2019!

Internationale eSports-Stars und beeindruckende Cosplayer waren von 23. -24. November wieder zu Gast auf der VIECC Vienna Comic Con und der parallelen eSports-Veranstaltung VCA Vienna Challengers Arena performance by Magenta. Während auf der einen Seite ohrenbetäubende eSports-Crowds rund um die Arena-Stage für Stimmung sorgten, gab es auf der Comic Con ein geballtes Programm quer durch die Nerdkultur.

Mexikaner MkLeo gewinnt das Super Smash Bros. Ultimate Turnier

Er ist als große Attraktion zum Turnier in Wien eingeladen worden und hatte als bester Spieler der Welt große Erwartungen auf sich liegen. Aus den 284 Teilnehmern war Herausforderer in erster Linie der Franzose Glutonny, welcher dann sogar ein Set gegen MkLeo gewinnen konnte. Am Ende setzte sich der Favorit aber aus dem Losers-Bracket durch und wurde um kurz vor 20:00 zum Sieger des Turniers gekürt.

MkLeo ist Nummer 1 der Welt. (Foto: FABER Photography)

Österreicher konnten diesmal eine stärkere Leistung als auf anderen europäischen Turnieren zeigen. Allen voran plan-B | Yetey, der Wiener Pichu Spieler, zeigte als 9. Platz eine starke Leistung. Er besiegte unter anderen die französischen Topspieler Greil und Flow, verlor dann aber knappe 3-2 Sets gegen zwei der stärksten Spieler Europas, die Holländer Mr. R und Meru. Auch Luigi player & VCA | vyQ als 17te und TTW | Ryser als 25er performten über ihrem Seeding.

Yetey nach seinem Win gegen Flow.

Das zum dritten Mal stattfindende Super Smash Bros. Melee (Nintendo Gamecube) Turnier hatte diesmal einen neuen Sieger. Der Spanier Overtriforce konnte aus dem Schatten seines Landsmannes Trif springen und den ersten Preis holen.

Ein Wrestling-Ring als eSports Mainstage

Die Veranstalter der VCA Vienna Challengers Arena haben dieses Jahr das Wort „Arena“ im Namen buchstäblich genommen und bauten einen Kampfsport-Ring auf – mitsamt 360° Zuschauerbereich und LED-Screens. Klingt wie ein Show-Gimmick, stellte sich aber als hervorragende Szenerie für Spieler und Zuschauer heraus. Das leicht erhöhte Super Smash Bros. Ultimate Setup setzte die Kompetitoren in Szene und gab ihnen bei ihrem Auftritt ein WWE-Feeling.

(Foto: FABER Photography)

Down2Fight brought to you by Viennality

Die Fighting Game Stage wartete heuer mit den Titeln Mortal Kombat 11 und Tekken 7 auf. Die Preise hatten es in sich, so gewann der Sieger vom MK11 Turnier zusätzlich zum Pot einen Flug nach Chicago zum Last Chance Qualifier Turnier. Stolzer Gewinner war diesmal Österreichs Mortal Kombat Aushängeschild Boki. Er konnte sich gegen den Italiener Asodimazze im Finale durchsetzen und verlor das ganze Turnier kein einziges Set.

Bei Tekken 7 hatten die Österreicher leider das Nachsehen. Mit Vaan_GR auf Platz eins und Nivek als Zweiter standen zwei Griechen ganz oben am Stockerl und holten den Großteil des über 1000€ schweren Preispots. Der kürzlich von WarKidZ gesponserte Österreicher Zaza belegte den dritten Platz.

So sieht der Tekken 7 Champion aus. (Foto: FABER Photography)

Coca-Cola eSoccer Cup hosted by Mario Viska

FIFA ist in Österreich immer ein eSports Dauerbrenner. So fand auch dieses Jahr ein spannendes Turnier statt, welches von Legende und Coach Mario Viska und dem ESVÖ veranstaltet wurde. Mit einer Menge Coca-Cola Strandliegen und Sitzsäcken war die FIFA-Bühne ein beliebter Ort für Conbesucher. Den ersten Platz belegte am Ende Sercan Kara und konnte damit 2.500€ abstauben.

Coca-Cola eSoccer Cup Sieger Sercan Kara mit Mario Viska. (Foto: FABER Photography)

Tetris & Crash Team Racing am eSports.at Stand

Etwas abseits vom großen Turniergeschehen konnte man seine Skills am eSports.at Stand beweisen. Auf Arcade-Maschinen konnte man in den unterrepräsentierten, aber nicht minder skillintensiven Disziplinen Tetris Effect und Crash Team Racing auf Highscore-Jagd gehen. Die Preise standen den großen Titeln jedoch um nichts nach.

  • Huawei P30 Pro
  • Nintendo Switch Lite
  • NES Mini
  • Steam Gutscheine im Wert von 100€

Wir gratulieren den Gewinnern!

Sieger des Cosplay Contest fliegt nach Chicago

Championships of Cosplay presented by FM4 heißt der diesjährige Cosplay Contest und ist auch diesmal eines der Highlights der VIECC Vienna Comic Con. Flüge nach Chicago sind hier anscheinend en vogue, denn der erste Platz gewann einen Flug zu den C2E2 Crown Championships of Cosplay, dem größten Cosplay-Wettbewerb der Welt. Mit einem Philippa Eilhart (The Witcher 3) Cosplay gewann Rozari Cosplay aus Tschechien.

Rozari Cosplay als Philippa Eilhart. (Foto: Reed Exhibitions)

Film-, Serien- , und YouTubestars zum Anfassen

Einer der der größten Besuchermagneten war heuer Sean Astin, am besten bekannt aus seiner Rolle als Samweis Gamdschie aus Herr der Ringe. Aber auch Actionstar Steven Seagal, Batman-Comiclegende Frank Miller, und Harry Potter Hausmeister David Bradley wurden von Fans geradezu für Autogramme gestürmt. Thomas Brezina ist in Österreich Kult. Dementsprechend groß war auch der Andrang zu seinem wie gewohnt lebensbejahenden Panel.

Die jüngeren Conbesucher konnten mit den Altstars nicht so viel anfangen. Die Filmstars von damals sind heute nämlich YouTuber. Mike Singer oder Chaosflo44 fühlen sich jedoch auch auf der Bühne wie Zuhause und begeisterten die Kids.

Star Wars Area mit beeindruckenden Props

Nerdkultur ist auch 2019 fast synonym mit Star Wars zu nennen, und so wurde auf der VIECC auch auf dieses Zugpferd gesetzt. In einem designierten Bereich konnte man unter anderem ein riesiges AT-ST Prop oder das innere des Todessterns bestaunen. Die Austrian Garrison der 501st Legion legte auch diesmal wieder eine beeindruckende Show mit hochwertig produzierten Kostümen hin.

(Foto: Reed Exhibitions)

Termin für 2020 steht schon fest!

VIECC Vienna Comic Con und VCA Vienna Challengers Arena wird es im nächsten Jahr wieder geben. Fans von Popkultur und eSports sollten sich deshalb 21.-22. November 2020 dick im Kalender anstreichen.

Infolinks: