Österreichs Fenster in die eSports Welt

Das eBundesliga Finale steht vor der Tür!

Dieses Wochenende ist es endlich soweit: In der Expedithalle Wien geht das FIFA20 Krone.at eBundesliga Finale über die Bühne. Am Samstag wird das Team-Finale unter den 12 Bundesliga Klubs ausgespielt, während am Sonntag die besten Einzelspieler um die Krone kämpfen. Die Veranstalter versprechen nicht nur ein opulentes Live-Event, sondern auch eine professionelle Stream- und TV-Übertragung. Wann und wo ihr das Spektakel verfolgen könnt, erfahrt ihr hier!

Beide Finalturniere live auf Sky & im Stream

eSports im TV – Davon haben wir immer geträumt! Die beiden eBundesliga Finalbewerbe findest du FREI EMPFANGBAR auf den folgenden Channels:

Am Samstag den 1. Februar kannst du das Teamfinale der besten 12 Bundesliga-Klubs live ab 15:00 auf diesen Channels mitverfolgen. Das Finale findet im Meisterschaftsmodus statt. Nach elf Runden wird das Team mit den meisten Punkten zum Sieger gekürt.

Das große Einzelfinale der eBundesliga-Saison 2019/20 findet tags darauf am Sonntag den 2. Februar statt. Ab 14:00 wird auch dieser Bewerb auf den oben genannten Channels übertragen. Der Modus ist wie im Vorjahr ein K.O.-Turnier mit Hin- und Rückspielen. Hier können die Teams ihre besten Spieler ins Rennen schicken, die dann um das saftiges Preisgeld von €10.000 kämpfen.

Wenn du eSports lieber hautnah erleben willst, hast du Glück! Du kannst dich einfach online voranmelden und den FIFA-Hype in der alten Ankerbrotfabrik vor Ort spüren.

Opulente Inszenierung von Sky

Als führender Pay-TV Anbieter hat Sky einen Ruf zu verteidigen. Die geballte Broadcasting-Erfahrung wird von heimischen eSportlern unterstützt, was sich in einigen Neuerungen für eSports-Übertragungen niederschlägt. In der Sky Konferenz kann man heuer erstmals zeitgleich stattfindende Begegnungen parallel verfolgen. Besonders spannend finden wir aber: Die Athleten sind während ihren Sets mit Pulsmessern ausgestattet und die Herzfrequenz bekommst du in Echtzeit am Bildschirm abgebildet. 13 Kameras und Augmented-Reality-Elemente werden mit Sicherheit für ein packendes Live-Erlebnis sorgen.

Auch bei den Castern wird nicht gespart. Der fünffache österreichische FIFA-Meister Mirza Jahic sowie der erfahrene eCaster Florian Madlberger werden die Zuseher durch die Turniere begleiten. Analyse gibt es nach den Spielen von Nino Chabbi und dem ehemaligen AS Roma bzw. Fnatic eSportler Filip Babic.

Die besten FIFA Spieler Österreichs

Letzten Oktober startete die Online-Qualifikation für die eBundesliga Klub-Events. Die Gewinner qualifizierten sich für das Offline Turnier in den Räumlichkeiten seines Lieblings-Bundesligaklubs – Die Idee dahinter war es, eine Brücke zwischen digitalem und analogem Fußball zu bauen. In diesen Events kristallisierten sich die besten sechs Spieler für den Finalkader des Klubs und für das Finalevent im Februar.

Infolinks