Österreichs Fenster in die eSports Welt

Das große Interview mit dem Sportministerium: Wird eSports in Österreich als Sport anerkannt?

eSports ist in den letzten Monaten in seiner vollen Pracht auch in Österreich angekommen! Es reiht sich ein Turnier an das nächste und auch die Szene wird immer größer. In vielen Ländern haben die Regierungen auch schon die Wege für eine stabile Zukunft geebnet. Ein zentraler Punkt ist die Anerkennung des eSports von staatlicher Seite. So erhalten eSportler in den USA, China und auch in europäischen Ländern wie Schweden oder Dänemark Athleten-Visa. Bis eSports in Österreich als Sport anerkannt wird, dürfte es allerdings noch ein bisschen dauern. Wir von eSports.at haben beim Sportministerium nachgefragt, wie die Chancen für eine Anerkennung stehen!

Die Hoffnung auf Anerkennung lebt

Wir haben uns mit Philipp Trattner, dem Sektionsleiter des Sportministeriums, getroffen. Er hat uns über die derzeitige Situation aufgeklärt. Derzeit ist noch alles in der Planungsphase, diese ist jedoch schon weit fortgeschritten. Das Sportministerium und die Bundessportorganisation überprüfen die Entwicklung genau und auch eine Aufnahme in das olympische Programm für Paris im Jahr 2024 ist sehr realistisch. Das Ministerium schätzt auch den kognitiven Aspekt, den eSports mit sich bringt und man will die Situation genau evaluieren. Im Sommer wird schon eine Vorentscheidung erwartet, ob eSports in Österreich als Sport anerkannt und in den Kreis der Sport-Fachverbände aufgenommen wird. Die wirtschaftliche Seite bekommt dahingehend auch eine Bedeutung, da auch viele Unternehmen das Potenzial von eSports erkennen.

Die Kehrseite der Medaille

Es gibt jedoch auch kritische Töne. So gibt Trattner zu bedenken, dass das Sportministerium die körperliche Gesundheit fördern will und da gehört stundenlanges vor dem Fernseher beziehungsweise dem Computer sitzen nicht dazu. Zusätzlich haben First-Person Shooter keine Chance, da sie laut Trattner gewaltverherrlichend sind, weil virtuell auf Menschen geschossen wird.

Das volle Interview mit Philipp Trattner seht ihr im Video. Hier erläutert er etwa auch, wie das Förderungssystem im Detail aussieht sowie welche eSports-Titel eine besondere Aufmerksamkeit von staatlicher Seite bekommen.