Österreichs Fenster in die eSports Welt
Greenfield Wintercup Rocket League

Decamp Gaming und TKA starten Greenfield Wintercup

Ein Hanfblatt ziert die Website von Decamp Gaming. Kein politisches Statement für die Rocket League Community, sondern ein dezenter Hinweis darauf, welcher Sponsor hinter dem aktuellsten Coup – dem Greenfield Wintercup am 2. und 3. Februar – steckt. Der nennt sich nämlich „Greenfield“, vertreibt Hanfprodukte und liebt eSports. Eine lustige Kombi, die wir uns genauer ansehen wollten!

TKA und Decamp Gaming machen gemeinsame Sache

„Stronger together!“, dachten sich die Burschen von TKA und Decamp Gaming und riefen kurzerhand ein Rocket League Turnier ins Leben. Die Idee kam den beiden – wie könnte es anders sein – auf einer LAN Party. Alexander „difal“ Bilek von TKA im Interview mit eSports.at: „Wir haben uns auf der LOG-LAN kennen gelernt und auf der VulkanLAN sind wir dann aktiv ins Gespräch gekommen.“ Stephan „dakmasta“ Tschany von Decamp Gaming begrüßt die Zusammenarbeit: „Wir haben uns gefreut, dass uns wer anspricht, um gemeinsam Rocket League zu machen! Das schätzen wir doppelt und dreifach!“

Greenfield Wintercup Interview eSports.at

Alexander „difal“ Bilek (links) und Stephan „dakmasta“ Tschany (rechts) im Interview mit Christian Traunwieser von eSports.at (Fotos: www.davidpan.at / Titelbild: David Pan, Collage: eSports.at)

Preisgeld von 1.800 Euro im Pool!

Durch den Sponsor „Greenfield“ können TKA und Decamp Gaming ein stattliches Preisgeld von 1.800 Euro ausloben. „Das wird aufgeteilt“, schildert difal, „der Erste kriegt 1.200 Euro, der Zweite und Dritte 450 beziehungsweise 150 Euro.“ Und das Beste: Es gibt keine Anmeldegebühr und auch kein Teilnehmer-Limit. Gespielt wird am 2. und 3. Februar, noch bis 1. Februar könnt ihr euch anmelden! Die genauen Turnierregeln sowie die Anmeldeseite findet ihr auf https://decampgaming.com/regeln.

Bis zu 80 Teams!

Glaubt man der prophetischen Gabe von Stephan Tschany, dann werden zwischen 60 und 80 Teams (3v3) beim Rocket League Greenfield Wintercup mitmachen. Bei dem Preisgeld auch kein Wunder, das zieht Spieler aus der gesamten DACH- Region an! Außerdem konnte sich Decamp Gaming als Turnier-Veranstalter bereits einen guten und seriösen Ruf erarbeiten. Kleiner Teaser auf die Pausen des Online-Turniers: „Es gibt wieder ein Halftime Show Video mit sehr viel lustigem Zeug drin!“, verspricht Stephan.Greenfield Wintercup Rocket League TKA Decamp Gaming

Die Masterfrage: Was macht der Hanf im eSport?

Wieso sponsert „Greenfield“ ein Rocket League Turnier? Diese Frage mag sich der eine oder andere Gamer bereits gestellt haben. Des Rätsels Lösung: Der Geschäftsführer von „Greenfield – die mit dem Hanf“, Dr. Fritz Treiber, ist selbst leidenschaftlicher Gamer: „eSports war schon immer meine Leidenschaft. Begonnen hat alles mit Unreal Tournament und BF 1942, BF Vietnam und BF2. Taktik und Teamplay waren dabei immer im Vordergrund. Das hat sich später im beruflichen Leben bezahlt gemacht!“ Und aus dieser Motivation heraus stattete Fritz aka Reichi den Rocket League Greenfield Wintercup mit einem fetten Preisgeld aus. Respekt vor diesem Schritt! Vielleicht folgen weitere regionale Unternehmer bald seinem Beispiel nach.