Österreichs Fenster in die eSports Welt
Fortnite in Österreich 1

Faszination Fortnite in Österreich

Der Fortnite-Hype kennt keine Grenzen. Ein Jahr nach dem Erscheinen des Battle Royale Games zählt die Community mehr als 100 Millionen Fortnite-Spieler weltweit. Auch bei uns in Österreich ist die Euphorie ungebrochen. Die zwei wohl ausgeflipptesten Fortnite-Freaks konnten wir in Salzburg ausfindig machen!

Taylorshift99 und Shaft385i

Rene Reichenauer aka „Taylorshift99“ weiß, was er will: in Fortnite ganz groß raus kommen und in Österreich was bewegen. Gemeinsam mit seinem Mitstreiter Dominik „Shaft385i“ gründete er den Verein CoBratzz Inc. Die Orga steckt noch in den Kinderschuhen, ebenso ließen die durchschlagenden Erfolge bisher noch auf sich warten. Aber immerhin gibt es laut Dominik schon erste vorzeigbare Leistungen: „Wir waren im Viertelfinale beim Killturnier von Outlaw Gaming!“ Nicht die Welt, aber ein guter Anfang.

Fortnite in Österreich 1

Fortnite in Österreich: die beiden ausgeflipptesten Gamer! (Fotos: Privat / EpicGames)

Fortnite in Österreich muss wachsen!

Damit aus einem guten Anfang mehr wird, setzen Rene und Dominik auf Vernetzung und auf die Mithilfe der Community. Die Vereinsgründung war nur mal ein erster Schritt, meint Shaft385i im Interview mit eSports.at: „Ich lerne täglich in-game Leute kennen aus Österreich. Wer Kontakt sucht: Melde dich bei uns oder bei Outlaw Gaming!“ Eigene Turniere veranstalten die Jungs von CoBratzz Inc nicht, hier setzen sie ganz auf die Expertise von Outlaw Gaming Austria: „Wir empfehlen Outlaw Gaming Austria, weil die Jungs aus Linz eine eigene Turnier-Ladder gemacht haben!“, sagt Rene. Damit Fortnite in Österreich auf Dauer wachsen kann, braucht es aber weit mehr Gründer-Initiativen wie die von Dominik und Rene.

Fortnite als „Best Battle Royal“?

Noch mehr schwärmen die beiden von Fortnite selbst: „Das ist für mich zur Zeit das am besten ausbalancierte Spiel online“, meint Rene und bekommt zugleich die Zustimmung von Dominik: „Fortnite ist das schönste Battle Royal Game, das es gibt und jeder hat die gleichen Chancen. Es ist kein Pay to Win, einfach nur balanced!“  Und glaubt man den beiden Vereinsgründern aus Salzburg, dann wird in Österreich auf jeden Fall mehr als nur ein Fortnite-Spieler überbleiben: „Fortnite in Österreich wird riesig!“

 

Infos:

Website von CoBratzz Inc

CoBratzz Inc auf Youtube