Österreichs Fenster in die eSports Welt
No Limit Gaming Bold

No Limit Gaming zieht techbold als Sponsor an Land!

Es läuft im österreichischen eSports! Wieder konnte mit „No Limit Gaming“ ein heimischer eSports Verein einen potenten Sponsor an Land ziehen. Das junge Wiener CS:GO Team spielt ab sofort öffentlichkeitswirksam auf bold. PCs.

Spielerische Wiener Kooperation!

Die Pressemeldung der Wiener techbold technology group AG lässt die österreichische eSports-Szene aufhorchen. Das IT-Unternehmen steigt beim CS:GO Team „No Limit Gaming“ ein – mit einem großen Investment, wie es heißt. Summe wird natürlich keine genannt. Aber so viel verrät Werner Dauschek, CMO von techbold: „Das höchst professionelle Management des No Limit Gaming eSports Teams hat uns sofort begeistert und ist meiner Meinung nach eine große Bereicherung für die österreichische eSports Szene. Ich bin überzeugt davon, dass wir in Zukunft noch viel von den Erfolgen des NLG eSports Teams hören werden.“

Wiener Teamhaus fortan mit bold. PCs

Überglücklich zeigt sich Stefan Schillhabel von NLG: „techbold bietet mit seinen bold. Gaming PCs exakt das, was unsere Spieler benötigen, um in ihren Matches auf höchstem Niveau zu performen.“ Im Gaming House des Wiener Teams werden bald die maßgeschneiderten PCs des Wiener Unternehmens einziehen. Mit NLG wählte techbold ein Team, das in den beiden höchsten deutschen Spielklassen vertreten ist. Die eSports Profis Roman Czyloc, Christoph Kröll, Dimitris Filoxenidis, Jonathan Steinhöfler und Anel Zukic sind seit Jänner bei No Limit Gaming unter Vertrag. Interessantes Detail am Rande: Produktmanager von techbold ist einer der erfolgreichsten All-Time-eSportler Österreichs, Michael „PapsT“ Schmidt!

No Limit Gaming Roster

Fotos: techbold / No Limit Gaming