Österreichs Fenster in die eSports Welt
Party@LAN Ampflwang

Party@LAN eröffnet die Saison 2019

Nachweihnachtliche Totenstille in den Büros und Schulklassen des Landes. Dafür geht’s knapp nach dem Jahreswechsel los mit der LAN-Party-Saison 2019. Den Auftakt macht die Party@LAN im oberösterreichischen Ampflwang.

Game On im Turnsaal der Volksschule

2019 startet mit einem LAN-Feuerwerk im Hausruckviertel. Das erste Wochenende im Jänner gehört in Ampflwang nämlich ganz den Gamern und Gamerinnen. Als Location dient die Turnhalle der örtlichen Volksschule: Wo für gewöhnlich kindliche Sport-Ausdünstungen das Raumklima dominieren, ziehen nun elektrostatische Atmosphäre und Pizzaduft ein. Damit sich die LAN-Teilnehmer wohl fühlen, hat das Organisationsteam rund um Christoph Schneeberger keine Mühen gescheut: „Wir haben ein Netzwerk mit 1 Gbit/s, beim Internet 200/200 Mbit und 48 Stunden durchgehendes Catering!“

Party@LAN Volksschule Ampflwang

eSport statt Schul-Sport im Turnsaal der Volkschule Ampflwang! (Foto: ZVG)

Start der Party@LAN am Freitag um 15 Uhr

Los geht’s Freitagnachmittag, durchgezockt wird bis zum Dreikönigstag am Sonntag. Bei den Games setzt die Party@LAN auf einen bunten Mix: Neben einem League of Legends 5 vs 5 und einem Fortnite-Turnier gibt es auch noch Tournaments in Flatout 2 / Wreckfest. Für den Spaß zwischendurch sorgen eine VR/Wii Ecke mit einem Mario Kart Fun-Turnier. Und: Das Gamer Forum der LAN durfte sich noch ein weiteres Turnier aussuchen: Hier fiel die Wahl auf CS GO.

Dorfbewohner wundern sich über 48-Stunden-Woche für Gamer!

Insgesamt erwarten die Organisatoren der Party@LAN an die 100 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Da so gut wie alle mit dem Auto kommen, bleibt das Event in Ampfelwang natürlich nicht unbemerkt. Christoph Schneeberger im Interview mit eSports.at: „Die Bevölkerung ist jedes Mal wieder überrascht, wie viele Leute es gibt, die 48 Stunden durchgehend zocken!“

 

Infolinks zur Party@LAN:

http://www.party-at-lan.at

https://www.facebook.com/events/238246793507944/