Österreichs Fenster in die eSports Welt
Streamen auf Twitch - Lea und Technik

Stream me up! Streamen auf Twitch Teil 1

Als Konsolenspielerin hatte ich bis jetzt das Glück, mich nicht detailliert mit technischen Begriffen rund um den Computer auseinandersetzen zu müssen. Noch mehr: Ich wollte das auch gar nicht! Gaming war immer schon meine Leidenschaft, aber das heißt nicht automatisch, dass ich mich für die Technik dahinter interessieren muss. Doch damit ist jetzt Schluss! Ich will nämlich mit dem Streamen auf Twitch starten. Deshalb beginne ich jetzt einmal bei Null und lerne alles rund um meinen PC: CPU, RAM, Mbit und Co! Sollten diese Begriffe auch euch Kopfschmerzen bereiten, dann schafft dieser Artikel Abhilfe!

Leistungsstarker PC ist ein Muss!

Wie streame ich auf Twitch? Ohne adäquates Equipment am besten gar nicht, ihr braucht also einen leistungsstarken PC und eine gute Internetverbindung. Aber was genau bedeutet das? Diese Frage ist schwer zu beantworten, denn es gibt keine allgemeine Regel, die für jeden Streamer und jede Streamerin gilt. Je nachdem was ihr spielt und in welcher Qualität, sind die Anforderungen verschieden. Lorenz “DrGyros” Ververidis ist österreichischer, griechischstämmiger Hearthstone-Spieler. Er streamt seit zwei Jahren mehr oder weniger regelmäßig und kann uns ein bisschen über die Anforderungen eines Streaming PCs erzählen: ”Also Hearthstone kann man wahrscheinlich auch auf einem Laptop streamen. Bei einem Spiel wie Overwatch ist das schon anspruchsvoller für den PC, vor allem, wenn man in hoher Qualität und mit 60fps streamen möchte. Ich habe mein Set-Up selber zusammengebaut und ungefähr 800€ ausgegeben. Beim Streamen ist eine leistungsstarke CPU das Wichtigste. Auf Platz zwei kommt die Internetverbindung.”

Streamen auf Twitch - Lorenz "DrGyros" Ververidis

Streamen auf Twitch – Lorenz „DrGyros“ Ververidis weiß wie’s geht! (Quelle: DrGyros)

Die Ansprüche der Zuschauer

HD- High Definition: 1280×720 Pixel. Vor ein paar Jahren das Mekka der Bildqualität, das Beste vom Besten. Heute eine absolute Mindestanforderung, wenn ihr mit eurem Stream Zuseher anlocken möchtet. Thomas Rafelsberger, CEO von own3d.tv, lebt vom Thema Streaming. Er hat eine Plattform geschaffen, die sich ganz den Wünschen und Bedürfnissen von Streamern widmet. Er erklärt: „Man muss natürlich nicht mit Full HD Streaming starten, man kann auch in 360p oder 720p streamen, aber dann verliert man schon einige Leute, die das auf einem Vollbildmonitor schauen und in 1080p schauen wollen. Wenn man sagt, man möchte das gleich vernünftig angehen, dann bräuchte man etwa 4MBit/s Uploadgeschwindigkeit, je mehr desto besser, und einen starken Rechner. Da geht es schon in Richtung High End Gaming PCs oder man nutzt einen zweiten PC  zum Streamen.” Einen zweiten PC zum Streamen auf Twitch, das geht? Ja, alle erfolgreichen Streamer verwenden einen Streaming PC, da er einfach die beste Lösung ist. Ein Streaming PC alleine reicht jedoch nicht. Ganz wichtig ist noch ein Gadget: nämlich eine Capture Card.

Streamen auf Twitch - Thomas Rafelsberger

Thomas Rafelsberger, CEO von own3d.tv (Quelle: own3d)

Was ist eine Capture Card?

Selbst die besten PCs stoßen an ihre Grenzen, wenn ein Gamer oder eine Gamerin besonders leistungsstarke Spiele streamen will und nebenbei noch andere Applikationen laufen. Zum Beispiel Musik, Chats oder Programme in Hintergrund. Wer das bestmögliche Streaming-Erlebnis möchte, kann sich einen zweiten PC (Preisklasse ab etwa 600€) und eine Capture Card (um die 100€) zulegen. Mit so einer Karte könnt ihr die Auslastung auf zwei PCs aufteilen, was mehr Performance bringt. Aber bevor ihr jetzt alle losrennt und einen zweiten Computer kauft, lasst euch gesagt sein: einen eigenen Streaming PC solltet ihr euch erst dann zulegen, wenn ihr ihn euch mit Streaming finanzieren könnt!

Was muss mein Internet können?

Auch der beste PC mit der neuesten Grafikkarte und 64GB RAM bringt nichts ohne einer guten Internetverbindung. Die Geschwindigkeiten werden in Megabit pro Sekunde gemessen, wobei die Downloadgeschwindigkeit im Normalfall etwa zehnmal so schnell ist wie die Uploadgeschwindigkeit. Das eigene Internet könnt ihr ganz einfach mit einem Speedtest messen. Wie das bei mir zu Hause aussieht, seht ihr im Screenshot.

Streamen auf Twitch - Internet Speedtest

Speed kills: Schnelleres Internet bedeutet mehr Gaming Performance!

Während jeder Gamer auf eine hohe Up- und Downloadgeschwindigkeit hofft, ist beim Ping ein niedriger Wert besser. Der Ping gibt nämlich an, wie lange ein Datenpaket zum Server und wieder zurück braucht. Er wird in Millisekunden gemessen.

Um in guter Qualität und ohne nervige Lags streamen zu können, solltet ihr eine Mindestuploadgeschwindigkeit von etwa 3-5Mbit/s haben!

Im zweiten Teil meiner Serie “Streamen auf Twitch” stelle ich euch OBS und Twitch vor! Und auch DrGyros und own3d werden mich auf meiner Journey noch begleiten.

weiter zu STREAM ME UP! – TEIL 2!