Österreichs Fenster in die eSports Welt

Wacker Gaming startet mit einem Vize-Weltmeister und eBundesliga-Gewinner in die neue Saison

Erst vor wenigen Monaten hat Wacker Gaming das Licht der eSports Welt erblickt. Auch der aktuellste Transfer zeigt, dass man sich klare Ziele für den heimischen und internationalen eSport gesteckt hat und mit Top Spielern auf virtuellen Rasen für Erfolge sorgen möchte.

Florian Müller und Philipp Gutmann komplettieren den FIFA-Kader von Wacker Gaming. Damit ist die noch junge Gaming-Organisation mit Sitz in Innsbruck breit aufgestellt und setzt neben den Local Heroes Muhittin “WackerPanZa“ Yösavel, Emre “WackerEmre“ Avcu und Patrick “WackerTirolabua“ Kohlhaupt und einem Academy-Spieler auch auf zwei international erfahrene und erfolgreiche E-Sportler.

Die starken Neuzugänge im Wacker Gaming FIFA Team

Florian Müller stammt aus Hamburg und spielte zuletzt mehrere Jahre für den Schweizer Champions League Verein FC Basel. Der 21-Jährige startete seine FIFA-Karriere mit FIFA 06 und konnte schon früh internationale Erfolge feiern. Gerade einmal 18 Jahre wurde der Norddeutsche Vize-Weltmeister auf der Xbox und dadurch über Nacht zu einem der bekanntesten Gesichter der deutschsprachigen eSport Szene. Da er hauptsächlich auf der Xbox spielt, aber auch auf der PS4 aktiv ist, war er in den letzten vier Saisonen in der Global Series immer unter den TOP 60 der Welt.

Im Lauf seiner eSports Karriere hat er sich bereits zwei FIFA-Klub-WM Teilnahmen, ein FIFA Regionals Champion Titel, ein Goal Global eLeague Titel und einen ESWC Vizemeister-Titel geholt.

Florian “CodyDerFinisher“ Müller über seinen Wechsel zu Wacker Gaming: „Ich habe mich für den Wechsel zu Wacker Gaming entschieden, weil ich das Konzept dahinter extrem gut finde. Nach meinen ersten Gesprächen mit den Verantwortlichen hatte ich sofort das Gefühl, dass wir hier gemeinsam sehr viel erreichen können. Wacker Gaming ist zwar eine sehr junge Organisation, aber die Ziele sind ambitioniert. Wir wollen Österreichs bestes Team werden und auch weltweit angreifen. Mit dieser Vision kann ich mich sehr gut identifizieren und ich bin mir sicher, dass wir das in diesem professionellen Umfeld und mit dem ganzen Staff im Hintergrund auch schaffen können.“

Philipp Gutmann feierte seine ersten Erfolge mit FIFA 17, als er unter anderem als erster Österreicher überhaupt in der FUT Champions Weekend League die Top 100 erreichte. Zeitgleich wurde er im Oktober 2017 Twitch Partner. Die ersten großen Erfolge folgten im Jahr darauf, als er mit dem SK Sturm Graz in der eBundesliga Teammeister wurde, sich für den FUT Champions Cup #1 in Barcelona und die VBL Playoffs qualifizierte.

In FIFA 20 wurde der gebürtige Steirer beim SK Sturm Graz Teamkapitän und unterschrieb auch seinen ersten Profivertrag. In diesem Jahr war er in der Global Series der zweitbeste Österreicher. Neben der eBundesliga Vizemeisterschaft im Einzelbewerb, qualifizierte sich Phil für die ersten zwei FUT Champions Cups und holte dabei eine Top 8 Platzierung. Am Ende der Saison landete er in der Global Series auf der Xbox weltweit auf dem 24. Platz.

„Wacker Gaming ist das größte E-Sport Projekt, das in Österreich aktuell forciert wird. Davon ein Teil sein zu dürfen, die Chance wollte ich einfach ergreifen. Mein absoluter Traum ist es, zur WM zu kommen und dort Österreich und Wacker Gaming zu vertreten. Für diesen Traum werde ich alles geben. Der Wechsel von meinem Heimatverein zu Wacker Gaming war natürlich ein emotionaler Schritt. Aber es war eine notwendige und wichtige Entscheidung, um mich weiter zu professionalisieren. Ich freue mich riesig auf die FIFA 21-Saison und die bevorstehenden Herausforderungen.“, so Philipp “Phil“ Gutmann zu seinem neuen Weg und seiner Entscheidung.

Der Spirit und das Engagement Rund um die neu gegründete eSports Abteilung ist in allen Bereichen spürbar

„Als wir vor 3 Monaten mit den Arbeiten an Wacker Gaming durchgestartet sind, haben wir uns als klares Ziel gesteckt, eine der professionellsten E-Sport Adressen des Landes zu werden. An dieser Vision arbeiten wir seitdem Tag für Tag. Umso mehr freut es mich, dass wir mit der Verpflichtung der beiden international erfolgreichen Athleten Phil und Cody unserem Ziel einen Schritt nähergekommen sind. Schlussendlich war es vor allem dieser professionelle Ansatz, der im Kern eine 360-Grad-Betreuung unserer Sportler beinhaltet, der beide dazu bewegt hat, ein Teil der Wacker Gaming Familie zu werden. Ich wünsche beiden Persönlichkeiten an dieser Stelle einen erfolgreichen Start in die neue Saison und freue mich auf eine leidenschaftliche Zusammenarbeit.“ Nikolaus Staudacher, Head of Gaming, zu den Transfers seiner Spieler.

Auch Felix Kozubek, Marketingvorstand FC Wacker Innsbruck, ist mit dem Transfer seiner Neuzugänge sehr zufrieden: „Mit Phil und Cody konnten wir nicht nur zwei erfahrene Top-Spieler, sondern zwei richtig lässige Typen für Wacker Gaming gewinnen. Beide haben national und international bewiesen, dass sie das dazu Zeug haben, um Titel zu gewinnen. Der E-Sport entwickelt sich rasant. Wer an der Weltspitze mithalten will, muss mental und körperlich topfit sein und täglich hart arbeiten. Cody und Phil haben gezeigt, dass sie dazu bereit sind und bringen viel Erfahrung mit. Davon werden auch unsere „Local Heroes“ profitieren. Dass beide Spieler auch im Content-Bereich sehr gut aufgestellt sind und eine starke Fanbase mitbringen, ist ein schöner Nebeneffekt. Es war von Anfang an unser großer Traum eines der stärksten FIFA-Teams Österreichs aufzustellen. Mit den Verpflichtungen von Phil und Cody sind wir diesem Ziel einen großen Schritt nähergekommen.“