Österreichs Fenster in die eSports Welt

XGS: Die Salzburger im Interview!

Unsere Serie rund um die österreichischen eSports-Vereine geht weiter! Wir bewegen uns langsam aber sicher in Richtung Osten. Nachdem wir uns schon mit den Vorarlbergern und Tirolern beschäftigt haben ist dieses Mal Xtreme Gamer Squad eSports, kurz XGS, an der Reihe!

eSports.at: Wer seid ihr und was macht ihr?

XGS: „Xtreme Gamer Squad eSports“ – kurz XGS eSports ist ein eingetragener Verein und Mitglied des ESVÖ mit Sitz in Salzburg. Bis vor einem Jahr waren wir ein reines Xbox Team, jedoch haben wir uns 2018 stark verändert und bedienen nun alle Plattformen. Neben Xbox haben wir also auch Playstation, PC und Nintendo-Teams in der Organisation.

Unser Fokus liegt auf internationalem eSport. Österreich war für uns nie der Maßstab und deshalb wollen wir immer weiter hinaus! Unser Credo ist auch dementsprechend: Als Zweiter ist man der erste Verlierer!

Es geht bei uns vor allem um Nachhaltigkeit und Regionalität. Deshalb möchten wir aufzuzeigen, dass man als eSport-Athlet nicht nur vor dem PC oder der Konsole sitzt, sondern auch der klassische Sport ein wichtiger Teil ist. Hierzu werden wir in den kommenden Monaten spezielle Projekte ankündigen können.

Wie ist eure Organisation entstanden?

Gegründet wurden wir 2004 als Werksteam von Xbox.at mit Hauptsitz in Wien, dazumal noch als „Xbox.at Gamer Squad“.
2008 wurde der Name dann auf XGS geändert und 2014 der Verein gegründet.

Wie ist derzeit der Stand in den jeweiligen Squads? In welchen Ligen sind die Teams vertreten und welche Erfolge gab es schon zu verzeichnen?

Unser FIFA-Bereich, den wir seit Anfang des Jahres aufgebaut haben, ist für uns enorm wichtig, da wir als erster Verein eine Spielerin unter Vertrag haben, die auch bei der eBundesliga im Finale dabei war. Zusätzlich entwickeln sich unsere Jungs unter dem Manager Stephan Schwarz unglaublich. In FUT haben sie des Öfteren die Top 100 der Welt erreicht.

XGS eSports Team Foto XGS
Katarina Vukoja von XGS beim Wien Energie eSport Soccer Cup! (Foto: XGS)

Seit kurzem haben wir auch ein enorm starkes Counter Strike Team im Verein, das in jeglichen Ligen, sei es die 99 Damage Liga oder auch in der Alpenscene, mitmischen und auch auf LANs ihr Können zeigen.

In League of Legends konnten wir auch dieses Jahr unseren Einstand feiern und haben mit „TTD“ ein Top Team gefunden, mit dem wir sicherlich weiterarbeiten werden.

Zuletzt konnten wir in Battlefield 5 wieder zeigen, wo unser Fokus liegt, denn beim weltweit ersten 8 vs 8 Turnier konnten sich unsere Spieler den starken 5. Platz erkämpfen.

Habt ihr auch Events organisiert? Wenn Ja, welche?

Wir organisieren jährlich das „eSports Meetup“ in Salzburg, ein Treffen der Szene-Größen aus ganz Österreich und von unseren deutschen Nachbarn. Vor wenigen Wochen waren wir auf der „ISPO Digitize“ & „ES_COM“ in München vertreten und konnten hier einen Bereich von über 160m² bespielen. Ein voller Erfolg war aber definitiv auch das Rainbow Six Siege Turnier in der VCA – Vienna Challengers Arena.

XGS Gamers Finest Foto XGS
XGS – Die Organisatoren des letzten eSports Meetup im Gamers Finest in Salzburg! (Foto: XGS)

Wie läuft für euch die Sponsorensuche? Habt ihr schon zuverlässige Partner an Land ziehen können und wo herrscht Verbesserungsbedarf?

Mit der Umstrukturierung in den letzten ein bis zwei Jahren haben wir mit Ende 2018 alle Kooperationen und Sponsorings auslaufen lassen und mussten bei Null anfangen. Dies war und ist für uns aber ein essenzieller Weg um uns neuen Möglichkeiten zu öffnen.

Natürlich haben wir schon ein paar neue Partner & Sponsoren an Board. Mit GAMED.de – Hosting, Getquu – Management Tool, Elgato Gaming oder auch Tentelian sind wir sehr gut aufgestellt und sie können uns in jeder Hinsicht unterstützen, in Form von Hardware oder anderen Dienstleistungen.

Was hebt euch eurer Meinung nach vom Rest der eSports-Landschaft in Österreich ab?

Definitiv unsere guten Kontakte in die internationale Szene und zu allen großen Firmen und Publishern. Ein weiterer Faktor wird unsere Homebase „GO1“ sein, die für jeden zugänglich ist und wo jeder seiner Leidenschaft mit dem allerbesten Equipment nachgehen kann. Natürlich ist auch unser Fokus auf Konsolen und der Xbox ein weiterer Punkt, in dem wir uns von den österreichischen Kollegen unterscheiden.

Die neue Homebase von XGS!

Ihr seid im Westen Österreichs einer der wenigen eSports-Vereine. Warum glaubst du, ist der eSport im Westen eher unterrepräsentiert im Vergleich zum Osten?

Ich glaube, dadurch, dass eSports im Westen Österreichs eher selten in den Medien vorkommt und es auch deutlich weniger Events gibt, geht es einfach etwas unter. Zudem sind die Gegebenheiten natürlich andere als in Wien mit rund 4.570 Einwohner pro Quadratkilometer. In Vorarlberg, Tirol und Salzburg sind es nur 59 – 77 Einwohner.

Was ich damit sagen möchte ist, dass es hier deutlich schwieriger ist, viele Spieler und Mitglieder an einem Ort zu versammeln. Außerdem steht bekanntlich Qualität vor Quantität.

Willst du zum Abschluss noch etwas loswerden?

Ja und zwar drei Dinge:

1. Die Eröffnung unserer 370m² Homebase „GO1“ in Golling an der Salzach steht für den 28. September 2019 an, also haltet euch den Termin schon mal frei!

2. Ich bin der Überzeugung, dass die jährlichen Ziele einer Organisation für Investments völlig irrelevant sind. Das Erreichen eines Ziels bringt mit sich, neue Pläne zu schmieden und neue Ziele zu stecken. Wer immer nur seine Ziele vorantreibt, wird bald selbst zum Getriebenen.
In unserer schnelllebigen Welt ist es vollkommen unmöglich, langfristig nach spezifisch messbaren Zielen zu planen. Auch Google plant nicht länger als ein halbes Jahr im Vorhinein. Eine langfristige Zusammenarbeit mit Mitarbeitern braucht auch breitere Perspektiven, sie braucht Absichten.

3. Herzlichen Dank an all unsere Partner & Sponsoren aber vor allem DANKE an all unsere Mitglieder, die teilweise seit 15 Jahren dabei sind aber auch an die neuen, ohne euch wäre XGS eSports nicht dort, wo wir jetzt stehen.

Infolinks:

Facebook-Seite von XGS

Homepage von XGS